Donnerstag, 24. November 2016

BLACK FRIDAY

Dieses Jahr bin ich schlauer.

Letztes Jahr habe ich mich den ganzen Tag über unsere Konsumgesellschaft und den Black Friday aufgeregt um dann kurz vor Mitternacht noch schnell in diese Black Beauty zu investieren.


Dieses Jahr spare ich mir das Lamentieren und shoppe gleich.

Hier, ohne Umschweife, meine Shoppingtips für Euch:


NOEL * Becher



Sternförmiges Tablett *




Lichterketten *, davon braucht Ihr gaaaaanz viele. Ich kann bis Januar nicht mehr bügeln, weil alle meine Steckdosen mit Lichterketten belegt sind :-)

Das Partykleid * für die Feiertage.



Und das passende Accessoire * zum Kleid.

Und, wenn Ihr nichts findet, dann macht bloß keinen Frustkauf sondern kauft Euch dieses Buch:



Dafür muss man sich nicht schämen. Wirklich nicht. Ist doch von Reclam. Da kann es sich doch nur um hochwertige Literatur handeln. Wenn man mit Gilmore Girls. 100 Seiten (Reclam 100 Seiten) * fertig ist, kann man es gleich zu den schmuddeligen kleinen gelben Reclam-Heftchen stellen, die man aus der Schulzeit noch aufbewahrt hat. Neben "Nathan der Weise", und so.

Happy Shoppen Euch allen !

Liebe Grüße

Julia

* Affiliate Link


Dienstag, 8. November 2016

5 Dinge, die mir gerade gute Laune machen

1. Willst Du, dass es Dir jetzt richtig warm um's Herz wird ? Dann schau Dir diesen kleinen Film an:


Ist das nicht Zucker ??

Ich weiss, dass ist jetzt sehr unhöflich, aber ich muss mal laut durch das Internet schreien: ICH HAB IHN !! ICH HAB IHN !!! Ich musste diesen Adventskalender haben. Gibt es HIER *. Ich hoffe mein Kleiner (4) wird noch daran glauben, dass der kleine Wichtel nachts aufsteht ...

2. Es ist DAS Buch worüber zur Zeit im Internet diskutiert wird. Ich habe lange auf der Frankfurter Buchmesse am Stand vom Fischer Verlag rumgelungert und mich gefragt ob ich das Buch jetzt lesen muss oder nicht. Und JA, ich muss es lesen. Und JA, die FAZ am Sonntag hat Recht, wenn sie von einem "Tobsuchtsanfall gegen das Internet" schreibt.







Ich habe es gekauft, bin in mein Lieblingscafé gerannt, habe ein Foto gemacht und habe es sofort auf Instagram gepostet :-)
Ihr müsst Ich hasse dieses Internet. Ein nützlicher Roman * unbedingt lesen. Das Buch ist unglaublich.



3. Spotify. Ich liebe Spotify. Ich bin mit Spotify verheiratet. Zur Zeit - und dafür schäme ich mich auch gar nicht - höre ich

 

4. Ich liebe es Kleinigkeiten für den Adventskalender der Kinder zu horten.

Beim HEMA-Onlineshop * habe ich ganz viel Bastelzubehör für Amelie gefunden.

5. Ich habe einen Adventskalender für meinen Mann !

 

Und was für einen !! Lakrids by Johan Bülow Adventskalender 2016, 340g *

Und Ihr so ?

Liebe Grüße

Julia

* Affiliate Link

Dienstag, 25. Oktober 2016

Feigen-Birnen-Crumble

Zuerst hier nur für den sehr unwahrscheinlichen Fall, dass jemand den Deutschen Trailer zu Gilmore Girls Staffel 8 NOCH NICHT gesehen hat: KLICK HIER

Bevor ich Euch nun das Rezept zu diesem wunderbaren Feigen-Birnen-Crumble vorstelle muss ich den Countdown einläuten: In 2 Monaten - 1 Tag ist Weihnachten! Puh, bis gerade eben hatte ich mich noch gar nicht damit beschäftigt.

Mein Mann hat schon Lebkuchen gekauft und musste sich für diese Untat schon wilde Beschimpfungen von mir anhören.

Blogger, insbesondere Foodblogger, feiern ja die Feste bekanntlich zweimal. Einmal deutlich vor dem Termin für die Bilder und den Post und dann nochmal am Tag x.




Also bin ich schon spät dran. Um in Stimmung zu kommen möchte ich mir eine Bing Crosby CD kaufen. Und während ich so nach der passenden CD im Netz suche weiß ich jetzt schon, dass ich den größten Teil meiner Weihnachtseinkäufe über das Internet tätigen werden.

Es ist traurig, aber ich fühle mich in der Stadt in der ich lebe nicht mehr wohl. Es zieht mich so gar nichts zum Weihnachtsshopping in die Stadt und auch die Weihnachtsmarktbesuche werden sich in Grenzen halten. Und ich kenne viele denen es so geht. Traurig auch für den Einzelhandel.


Auf jeden Fall werden ich meine X-MAS WISHLIST wieder hier veröffentlichen. Das war letztes Jahr einfach großartig, ich habe mich noch nie so sehr über meine Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke gefreut.


Und bevor ich wieder Emails bekomme - Ja, die Auflaufformen sind von Falcon Enamel. Nachdem das Set mit dem blauen Rand ein halbes Jahr in Deutschland ausverkauft war ist es endlich wieder erhältlich. Ich hatte mein Set vor langer Zeit bei www.anthropologie.de bestellt.






Feigen-Birnen-Crumble

8 Feigen
3 Birnen
Saft von einer halben 1/2 Zitrone
1/4 TL Zimt
2 EL Zucker
100g Mehl
75 g körnige Haferflocken
75 g brauner Zucker
1 Prise Salz
100 weiche Butter + Butter für die Form
Puderzucker zum Bestreuen

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Eine Auflaufform buttern. Die Feigen vorsichtig waschen und trockentupfen. Die Stiele entfernen und die Feigen vierteln. Birnen schälen, entkernen und achteln. Das Obst mit dem Zirtonensaft vermengen und in die gebutterte Auflaufform geben. Zimt und 2 EL Zucker vermischen und das Obst damit bestreuuen.
Mehl, Haferflocken, brauner Zucker, Salz und die weiche Butter mit den Händen zu Streuseln verkneten. Streusel über das Obst bröseln. Den Crumble im vorgeheizten Ofen 20-25 Minuten backen. Noch warm mit Puderzucker betreuen. Dazu passt Vanilleeis, Sahne oder wie bei mir Crème Fraiche.





Liebe Grüße

Julia

PS:

Das kleine weisse Förmchen ist von HEMA  . Ich habe ca. 15 davon und nutze sie weniger für Aufläufe als im täglichen Gebrauch in der Küche.


Montag, 5. September 2016

Warum kochen, wenn schön anrichten auch schmeckt - Feigen mit Ziegenkäse und Honig

In der Küche bin ich ein Ästhetik-Freak. War ich schon immer. Und es geht dabei nicht nur um die Fotos auf meinem Blog. Gerade gestern stand ich am Herd und habe mir einen misslungenen Pfannkuchen in den Mund gestopft. So ein ungleichmäßig gebräuntes, unförmiges Ding. Ihr wisst schon. Nicht schön halt.

Das hat natürlich sofort für riesen Diskussion bei uns gesorgt:

"Aber Mama, der Pfannkuchen war doch für Amelie ... GESCHREI ... Du bist gemein !
Man isst nicht im Stehen ( Von wem haben diese Kinder diesen Sch...Spruch ?!?! ) Ich will sofort einen neuen Pfannkuchen !"

Das sind die Momente im Leben in denen ich dann auf Durchzug stelle. Ich weise sie noch nicht mal mehr darauf hin, dass ich nicht gemein bin, dass es nicht "ich will" sondern "ich möchte" heisst und dass das Zauberwort sowieso gefehlt hat. Ich konzentriere mich dann nur noch auf den perfekten Pfannkuchen.


Diese Ästhetiksache ist auch der Grund dafür warum ich nicht ganz so gerne Rezepte von Jamie Oliver koche. Ich liebe matschige und pampige Gerichte: Eintöpfe, Currys jeglicher Art, Gulasch etc.

Gerade solche Gerichte kann Jamie Oliver besonders gut. Man braucht zwar 1 Mio Zutaten, aber es ist immer wieder ein Fest. Problem ist nur, es sieht häufig wie Erbrochenes aus. Wirklich ! Versucht mal einen Eintopf zu fotografieren. Ist nicht einfach ... Bitte sagt mir, dass es bei Euch auch so ist.

Obwohl es genial schmeckt, gar keine Frage. Ich glaube die Fotografin, der Jamie Oliver Kochbücher, muss die Bestbezahlte ihrer Branche sein. Sie lässt Gerichte, die wenig appetitlich aussehen, zu tollen Bildern werden.


Diese Vorspeise sieht auf jeden Fall toll aus, man muss dazu nichts zubereiten, sondern nur schön anrichten.


Feigen mit Ziegenkäse und Honig (bewusst ohne Mengenangaben, nehmt so viel wie es Euch schmeckt)

Feigen
Ziegenkäse (einen kräftigen)
Honig
Rosmarin (frisch)

Einfach alles auf einer Platte anrichten.

Liebe Grüße 

Julia

Danke Euch allen zu Euren Lieben Glückwünschen zu DIESEM POST.




Sonntag, 28. August 2016

100 Foodblogger haben wir gefragt ... Mein Debüt im Printformat


Tadaa ! Da ist sie. Meine erste Veröffentlichung in einem Kochbuch.

Vor einigen Monaten fragte mich der ars vivendi Verlag nach einem meiner Lieblingsrezepte. Der Verlag war auf der Suche nach 100 Lieblingsrezepten von 100 Foodbloggern. Ich fühlte mich geehrt. Mir war bis jetzt nicht in den Sinn gekommen, dass mein Blog für Print taugt.


100 ausgewählte deutschsprachige Foodblogger – vereint in einem Buch. 100 spannende und kreative Rezepte quer durch Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Von Salaten, Vorspeisen, Amuse-Gueules und Suppen über Hauptgerichte bis hin zu Desserts und Gebäck

Und ein Rezept ist von mir !!! Ich bin so stolz.

Ich liebe das Bloggen. Das Fotografieren und vorallem das Kochen. Und jetzt auch noch ein Kochbuch mit einem Rezept von mir.

Als ich die Email bekam, dass ich dabei bin konnte man mich einmal zum Mond und wieder zurück kreischen hören.

Das Buch erscheint am 26.10.2016 im Handel und ist ab jetzt schon hier vorzubestellen.





Bitte lasst die Korken für mich knallen und stoßt auf mich an.

Liebe Grüße

Julia

Donnerstag, 4. August 2016

Zucchini-Feta-Puffer

Für Sarah !

Nach einer langen Sommerpause melde ich mich endlich auf meinem Blog zurück. Mit vielen Rezepten, den neuesten Trends in Mode und Einrichtung und den besten Sommersongs.



Den Start machen Zucchini-Feta-Puffer - ein wunderbares Rezept, das sowohl warm, direkt aus der Pfanne, wie kalt, in mundgerechte Stücke geschnitten und auf Zahnstochern aufgespießt, funktioniert. Man kann die Puffer pur essen oder so wie wir mit Zaziki.


Das Rezept stammt aus dem Kochbuch The New Easy von Donna Hay. Donna Hay funktioniert immer, die Rezepte sind wirklich super easy und werden von mir eigentlich nicht abgeändert, weil sie zu 100 % stimmig sind.

                                                           







Zucchini-Feta-Puffer (nach Donna Hay,The New Easy )

800 g Zucchini
250 g Feta
120 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
3 Bio-Eier
1 Handvoll Minzeblätter
1 Handvoll glatte Petersilie
Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zucchinis waschen, trocken und raspeln. In einer dünnen Schicht zwischen zwei Lagen Küchenpapier ausbreiten.
Feta zerbröseln, Minze und Petersilie hacken. In einer großen Schüssel Mehl und Backpulver vermischen. Eier, zerbröselten Feta, gehackte Minze und Petersilie dazugeben. Mit Salz (vorsichtig, der Feta ist schon sehr salzig) und Pfeffer würzen. Die Pampe, die da entsteht, sieht furchtbar aus, aber keine Sorge es wird lecker.
Überschüssige Flüssigkeit aus der Zucchini ausdrücken (eventuell, die obere Küchenpapierschicht austauschen und nochmal ausdrücken) und Zucchini mit den restlichen Zutaten aus der Schüssel vermischen.
In einer beschichteten Pfanne Olivenöl erhitzen und nach und nach jeweils zwei Esslöffel Zucchinimasse in der Pfanne flach drücken und von jeder Seite ca. 2 bis 3 Minuten goldbraun anbraten. Mit Zaziki und einem Tomatensalat servieren.


Liebe Grüße

Julia

PS: Ich schaffe mal wieder Platz in unseren Schränken. Wer mal bei ebay vorbeischauen möchte ... Klickt hier:KLICK

Dienstag, 14. Juni 2016

My June Must-have und - PFUI Jogi Löw, wir Frauen schauen auch zu

Eigentlich wollte ich heute etwas über schöne Sommer-Accessoires bloggen, aber das geht jetzt nicht. Ich bekomme diese verstörenden Bilder von Jogi Löw nicht mehr aus dem Kopf. 

Was zur Hölle war das ???



Ich schaue nicht viel Fussball. Aber WM und EM immer. Und nicht nur die Deutschlandspiele, sondern auch Italien, Spanien und wer sonst so gerade als Favorit gehandelt wird.

Ein komplettes Spiel kann ich nicht schauen. Zumindest zu Hause nicht. Public Viewing schon, da schliesse ich eben, wie beim Horrorfilm oder Thriller, einfach die Augen, wenn es zu spannend wird.

Zu Hause kruschtel ich bei horrorähnlichen Situationen einfach rum. Wenn Boateng im Tor rumturnen muss, zum Beispiel.

Ich verlasse einfach das Wohnzimmer und mache so wichtige Dinge wie Spülmaschine ausräumen, Gewürzregal sortieren oder Unterwäschenschublade aufräumen.


So - und da wären wir nun mitten im Thema. Unterwäsche und Augen verschliessen. Ich bin absolut keine Fussballexpertin, aber ich weiss was Abseits bedeutet und erkenne brenzlige Situationen.

 Abseits meine lieben Freundinnen, die keine Ahnung vom Fussball haben, hat der Playboy gerade wunderbar für Frauen erklärt:

"An der Kasse bei H & M:  Eine Frau wirft ihrer Freundin, die schon ganz vorne in der Schlange steht, ein T-Shirt zum Mitbezahlen zu.

Das , liebe Mädels, ist ABSEITS."

Woher ich gerade weiss was der Playboy so schreibt klären wir auch ein anderes Mal.


Zurück zu Jogi.

Also bei Horrorfilmen oder Thrillern kündigt schon dramatische Musik an, dass es gleich schlimm wird. Beim Fussball sind Vorboten, dass es gleich spannend wird Fehlpässe, Eckstösse und alle möglichen Eckballvarianten. Das geht alles meist recht schnell, aber es ist genügend Zeit zum Augenverschliessen oder Aufspringen und Spülmaschine ausräumen da.


Aber, wenn Jogi die Hand in die Hose steckt OHNE Ansage (ich glaube die Italiener sind Schuld, die haben diese Horrorbilder ausgegraben und nun werden sie ohne Ansage über alle Medienkanäle gesendet), dann bin ich nicht vorbereitet. Das geht nicht, Herr Löw. Wir Frauen schauen auch zu und können nicht einfach über diesen Fauxpas hinwegsehen. Und über das was danach passiert ist möchte ich auch gar nichts sagen schreiben um bei meinen Leserinnen keinen Brechreiz auszulösen.

Wie soll ich nun die EM-Deutschlandspiele unbeschwert weiterschauen ? Hat jemand einen Vorschlag ?

Eventuell eine kleine Pressekonferenz in der Herr Löw Besserung gelobt und verspricht so was NIE, NIE wieder vor laufender Kamera zu machen ?

Oder, und diese Lösung favorisiere ich, es wird mit ein paar Sekunden Zeitverzögerung gesendet um im Notfall Jogis Eckelsituationen rauszuschneiden. Die Amerikaner machen das schon lange. Auslöser war der/die/das Nipplegate. Zur Erinnerung: Beim Superbowl 2004 riss Justin Timberlake in der Halbzeit Janet Jackson ein Teil ihres hässlichen Kostüms vom Leib und entblösste dabei ihre Brust. Der Veranstalter knipste nach diesem Vorfall einfach schnell das Licht aus. Grandios, oder ? Könnte von mir sein. Einfach schnell die Augen zu machen. Ja und seitdem werden in Amiland solche Veranstaltungen wie die Verleihung der Grammys oder die Oskarverleihung mit 5 Sekunden Verzögerung gesendet.


Das Wort Nipplegate wurde übrigens in Anlehnung an die Watergate-Affäre gewählt. Da wir jetzt hier in Europa unsere eigene Jogate-Affäre haben sollten die europäischen Fernsehsender auch über eine 5-sekündige Zeitverzögerung nachdenken. Bitte ! Liebes ARD und ZDF ! Übertragen Sie doch mit Zeitverzögerung und ersparen Sie uns in Zukunft solch verstörende Bilder.


Liebe Grüße

Julia

Über Sommerschmuck reden wir ein anderes Mal ...

Duftkerze hat mir mein Mann (Ich liebe Dich dafür) aus Heathrow mitgebracht, aber es gibt gerade hier ganz tolle www.anthropologie.de

Teller und Schälchen von Ib Laursen

Perlenarmband aus Heidelberg Holgersons

Designed with love by Beautiful Dawn Designs